Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall

Professionelle Ermittlungen bei Verdacht auf Vortäuschung der Arbeitsunfähigkeit

Lohnfortzahlungsbetrug und Vortäuschung einer Arbeitsunfähigkeit - Wirtschaftsdetektei Berlin

Lohnfortzahlungsbetrug -
Vortäuschung der Arbeitsunfähigkeit

Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall tritt auf, wenn ein Arbeitnehmer vorgibt, krank zu sein und arbeitsunfähig zu sein, obwohl dies tatsächlich nicht der Fall ist, um weiterhin sein Gehalt ohne Arbeitsleistung zu erhalten.

Die Vortäuschung von Arbeitsunfähigkeit kann auf verschiedenen Wegen geschehen, wie durch das Einreichen gefälschter ärztlicher Atteste oder durch bewusstes Lügen über den eigenen Gesundheitszustand.

Die Einschaltung einer Wirtschaftsdetektei ermöglicht es dem Arbeitgeber, fundierte Entscheidungen zu treffen und gegebenenfalls rechtliche Schritte gegen den betreffenden Mitarbeiter einzuleiten, um Lohnfortzahlungsbetrug effektiv zu bekämpfen.

Beispiele für Lohnfortzahlungsbetrug

  • Einreichen gefälschter Krankschreibungen: Ein Mitarbeiter legt ein ärztliches Attest vor, das entweder gefälscht ist oder für eine nicht bestehende Erkrankung ausgestellt wurde.
  • Nebentätigkeiten während der Krankheit: Ein angeblich krankgeschriebener Mitarbeiter geht einer anderen bezahlten Tätigkeit nach oder beteiligt sich an Aktivitäten, die seiner Genesung widersprechen.
  • Übertreibung des Gesundheitszustandes: Ein Mitarbeiter gibt vor, schwerer erkrankt zu sein, als es tatsächlich der Fall ist, um sich längere Zeit krankschreiben zu lassen.

Nachteile für den Arbeitgeber

  • Finanzielle Belastungen: Der Arbeitgeber trägt die Kosten der Lohnfortzahlung sowie möglicherweise zusätzliche Kosten für Vertretungen oder Überstunden anderer Mitarbeiter.
  • Betriebliche Störungen: Die Abwesenheit eines Mitarbeiters kann zu Verzögerungen oder zur Umverteilung von Arbeitsaufgaben führen, was den Betriebsablauf stört.
  • Vertrauensverlust: Häufige oder offensichtliche Fälle von Betrug können das Vertrauen in die Mitarbeiterintegrität untergraben.
Lohnfortzahlungsbetrug und Vortäuschung einer Arbeitsunfähigkeit - Wirtschaftsdetektei Berlin

Der Schlüssel zum Erfolg bei Lohnfortzahlungsbetrug

Der Schlüssel zum Erfolg bei der Aufdeckung von Lohnfortzahlungsbetrug liegt in einer sorgfältigen Planung, der Anwendung diskreter Ermittlungsmethoden, dem Einsatz modernster Technologien und einer engen Zusammenarbeit mit dem Klienten.

Unsere Wirtschaftsdetektei verbindet Fachwissen mit Erfahrung und Diskretion, um Ihren Fall effektiv zu bearbeiten und Ihr Unternehmen vor finanziellen Verlusten zu schützen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass in Ihrem Unternehmen Lohnfortzahlungsbetrug oder die Vortäuschung von Arbeitsunfähigkeit vorliegt, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mit unserer Expertise im Bereich der Wirtschaftsermittlungen können wir Ihnen helfen, Betrug aufzudecken und präventive Maßnahmen zu ergreifen, um solche Fälle in Zukunft zu vermeiden.

Vortäuschung der Arbeitsunfähigkeit

 Als Wirtschaftsdetektei, die auf die Aufdeckung solcher Fälle spezialisiert ist, bieten wir effiziente Lösungen, um diesen Betrug aufzudecken und Ihre Interessen als Arbeitgeber zu schützen.
Hier erläutern wir unsere Herangehensweise an solchen Ermittlungen und die Schlüsselaspekte, die für den Erfolg solcher Untersuchungen entscheidend sind.

  • 1. Gründliche Fallanalyse: Der erste Schritt in unserem Prozess ist eine detaillierte Analyse des vorliegenden Falls. Wir bewerten die Situation, sammeln vorläufige Informationen und definieren die Ziele der Untersuchung. Dieser Schritt ist grundlegend, um eine maßgeschneiderte Strategie für die Ermittlung zu entwickeln.
  • 2. Diskrete Ermittlungen: Diskretion ist in der Phase der Ermittlung von höchster Bedeutung. Unsere erfahrenen Detektive führen Observationen und Recherchen durch, um Beweise für oder gegen die behauptete Arbeitsunfähigkeit zu sammeln. Wir nutzen dabei moderne Überwachungstechniken und agieren stets im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
  • 3. Einsatz modernster Technologien: Zur Unterstützung unserer Ermittlungen setzen wir auf die neuesten technologischen Hilfsmittel. Dazu gehören unter anderem digitale Überwachung, GPS-Tracking und die Analyse von Kommunikationsdaten, immer unter strikter Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und rechtlichen Vorgaben.
  • 4. Dokumentation und Beweissicherung: Alle während der Ermittlung gesammelten Informationen und Beweise werden sorgfältig dokumentiert. Dies umfasst fotografische Belege, Videoaufnahmen und schriftliche Berichte. Eine lückenlose Dokumentation ist essenziell, um die Beweise in einem möglichen rechtlichen Verfahren verwenden zu können.
  • 5. Enge Zusammenarbeit mit dem Klienten: Während des gesamten Prozesses halten wir engen Kontakt zu unseren Klienten. Regelmäßige Updates und Abstimmungen gewährleisten, dass die Ermittlungen den Bedürfnissen des Unternehmens entsprechen und gleichzeitig flexibel genug sind, um auf neue Entwicklungen reagieren zu können.
  • 6. Rechtliche Beratung: Neben der operativen Ermittlungsarbeit bieten wir auch Unterstützung in rechtlichen Fragen an. Dies schließt die Beratung hinsichtlich der rechtlichen Zulässigkeit der ergriffenen Maßnahmen sowie die Vorbereitung der Beweise für eine mögliche gerichtliche Auseinandersetzung ein.

Aufklärung durch eine Wirtschaftsdetektei

Zur Aufklärung des Verdachts der Vortäuschung von Arbeitsunfähigkeit kann der Arbeitgeber eine Wirtschaftsdetektei beauftragen, die folgendermaßen vorgeht:

  • Erhebung von Informationen: Sammeln aller relevanten Daten zum Fall, inklusive der Krankheitsgeschichte und früherer Fehlzeiten des Mitarbeiters.
  • Observation: Beobachtung des Mitarbeiters während der angeblichen Krankheitsphase, um dessen Aktivitäten und Zustand zu dokumentieren.
  • Dokumentation: Erfassung von Beweismitteln wie Fotos, Videos und Zeugenaussagen, die die tatsächlichen Aktivitäten des Mitarbeiters während der Krankheitszeit belegen.
  • Berichterstattung: Erstellung eines detaillierten Berichts mit den gesammelten Beweisen für den Arbeitgeber, der als Grundlage für arbeitsrechtliche Schritte dienen kann.

Konsequenzen für den Arbeitnehmer bei Lohnfortzahlungsbetrug

Der Lohnfortzahlungsbetrug kann schwerwiegende Konsequenzen für den Mitarbeiter haben, einschließlich:

  • Abmahnungen: Als Warnung und disziplinarische Maßnahme.
  • Kündigung: Bei schweren oder wiederholten Fällen kann eine fristlose Kündigung gerechtfertigt sein.
  • Strafrechtliche Folgen: In einigen Fällen kann Lohnfortzahlungsbetrug auch strafrechtlich verfolgt werden.

 Wirtschaftdetektei - Unsere Schwerpunkte

Lohnfortzahlungsbetrug

Sie haben den Verdacht, dass ihr Mitarbeiter nicht wirklich krank ist? 

Arbeitszeitbetrug

Sie wollen überprüfen, ob Ihr Mitarbeiter seiner Arbeitszeiten ordnungsgemäß abrechnet?

Versicherungsbetrug/ Krankentagegeld

Sie haben den Verdacht auf Versicherungsbetrug (PKV)?

Spesen- Und Abrechnungsbetrug

Sie vermuten, dass ein Mitarbeiter falsche oder überhöhte Angaben bei der Spesenabrechnung macht?

Unerlaubte Nebentätigkeit

Sie vermuten, dass einer Ihrer Mitarbeiter einer unerlaubten Nebentätigkeit nachgeht?

Ermittlungen von Mietnomaden

Aufklärung und Unterstützung bei Ausbleiben von Mietzahlungen

Abhörschutz 

Sie vermuten, dass Daten oder Gespräche unerlaubt abgegriffen werden?


Illegale Untervermietung von Wohnräumen

Weitervermietung von Mietobjekten ohne die erforderliche Zustimmung